Endodontie (Heilung des Zahninneren)

Wegen Karies, Zahntrauma, tiefer Ausfüllungen oder ähnlich kommt es zur Entzündung der Zahnpulpa (des Nervs), was oft mit sehr starken Schmerzen verbunden ist. Es kommt aber auch vor, dass man wegen der nur langsam voranschreitenden Infektion noch lange keine Schmerzen spürt. Bakterien schleichen sich jedoch durch die Zahnwurzelkanäle zum Knochen durch und verursachen dort Entzündung (Abszess oder Granulom).

Wenn wir solche Situation betrachten, machen wir als erstes Röntgenaufnahme. In solchen Fällen ist die endodontische Behandlung angesagt, die die weitere Ausbreitung der Infektion verhindern soll. Jeder weitere Schritt (Ausfüllung, Krone) ist dem Scheitern verurteilt, wenn die Heilung des Wurzelkanals nicht fachgemäß durchgeführt worden ist. Aus diesem Grunde überprüfen wir jede endodontische Behandlung mit RVG-Aufnahme.




Der Eingriff verlangt ein völlig steriles Umfeld. Das entzündete Gewebe wird mit manuellen oder maschinellen Instrumenten entfernt. Die   infizierten Kanäle spülen wir mit dafür vorgesehenem Desinfektionsmittel aus, trocknen die Eingriffstelle ab und füllen sie mit dem bioinnerten Material aus. 



On line Anmeldung

Neuigkeiten

16.06.2014.

Verehrte Patienten! Um Ihnen bei der Vorbeugung von Zahn- oder anderen Erkrankungen zu helfen, haben wir uns dafür besondere prophylaktische Pakete ausgedacht, aufgrund welcher Sie noch rechtzeitig eventuelle Probleme entdecken u... Read more

Virtuelle Tour

So erreichen Sie uns